German Historical Institute London

17 Bloomsbury Square
London WC1A 2NJ
United Kingdom

Phone: +44 (0)20 - 7309 2050
Fax: +44 (0)20 - 7309 2055 / 7404 5573

URI: http://www.ghil.ac.uk

calendar & information

Breadcrumb navigation:

GHIL Stipendiatenkolloquium 2009

27 January

FALCO NEININGER (POTSDAM)
Die Pfarreien in England im 13. Jahrhundert: Strukturen, Ressourcen und Klerus im Spannungsfeld konkurrierender Interessen

10 February

CHRISTINE KRÜGER (OLDENBOURG):
Jugendfreiwilligenarbeit in Westdeutschland und in Großbritannien nach 1945

24 February

ANDREAS REMY (BERLIN):
Bürgerkrieg in der spätmittelalterlichen Gesellschaft. Kulturgeschichtliche Studien zu den Rosenkriegen

17 March
(3pm)

KARIN LEONHARD (EICHSTÄTT):
Studies in Black and White: 17th-Century Graphic Culture in Britain

CHRISTIANE WINKLER (LONDON):
Performing Memory. Returned German Prisoners of War in Divided and Re-united Germany

24 March

MIRIAM YEGANE ARANI (BERLIN):
Transnationale Soziologie der Fotografie, 1933-1945

28 April
(3pm)

CHRISTIAN LOTZ (LEIPZIG):
Der umstrittene Wald. Konflikte um die Wahrnehmung und Nutzung am Beispiel von Wald und Holz in den Ländern Hannover, Norwegen und Schottland (1780-1890)

SARA KRÖPER (TRIER):
Neue Universitäten – neue Urbanität? Fallstudie zur Verbindung von universitären Neugründungen und Stadtentwicklungen

5 May
(3pm)

PATRICK SCHMIDT (GIESSEN):
Mediale Diskurse über Behinderung und Behinderte in der Frühen Neuzeit

FLORIAN SCHNÜRER (GIESSEN):
Der Luftkrieg im Ersten Weltkrieg als transnationales Medienereignis: Die Berichterstattung deutscher, englischer und französischer Zeitungen im Vergleich

23 June
(3pm)

JOACHIM BERGER (MAINZ):
Arbeit am Tempel "Europa". Westeuropäische Freimaurereien transkulturell, 1850-1930

BODO MROZEK (BERLIN):
Jugendstile und Popkultur nach 1945 in transnationaler Perspektive

7 July
(3pm)

JULIAN BECKER (DÜSSELDORF):
Das britische Board of Longitude 1714-1830. Wissensproduktion und -distribution

CASPAR HIRSCHI (CAMBRIDGE):
Compiler into Genius. The Rise of Dictionary Writers in Eighteenth-Century England and France

14 July
(3pm)

SUSANN TRABERT (GIESSEN):
Das transnationale Medienereignis 'Ballonfieber' (1783-1786). Differenzierung, Transfer und Verdichtung

18 August
(10am)

ANDREAS WEISS (BERLIN):
Asiaten in Europa: Begenungen zwischen Asiaten und Europäern 1850-1950

VOLKER BARTH (COLOGNE):
Weltnachrichtenordnung: Strukturen und Bedingungen internationaler Kommunikation, 1859-1934

ELISABETH ENGEL (COLOGNE):
Fighting the Colour Line - Fighting Colonialism? AfroamerikanerInnen als AkteurInnen der (De)kolonisierung Afrikas zwischen den weltkriegen

KIRSTIN WEBER (LEIPZIG):
Museale Kultur und Praxis im kolonialen und postkolonialen Tanzania

ELKE SEEFRIED (AUGSBURG):
Prognostik und Politik. Zukunft als Kategorie politischen Handelns in den 1960er und 1970er Jahren

1 September
(3pm)

CHRISTOPH HILGERT (GIESSEN):
Jugend im Radio. Hörfunk und Jugendkulturen in Westdeutschland und Großbritannien in den 1950er und frühen 1960er Jahren

FLORIAN HANNIG (HALLE-WITTENBERG):
Der Einfluß des nigerianischen Bürgerkriegs auf das Feld der humanitären Unterstützung

22 September
(3pm)

LAURA PACHTNER (PASSAU):
Charlotte Lady Blennerhassett (1843-1917) - Historikerin, Publizistin, liberale Katholikin: eine Biographie

JULIA FEURICH (BERLIN):
Chor als Spiegel der Gesellschaft. Vergleichende Studien zur Neuformierung des Chorwesens in der DDR und England (1945-1975)

6 October
(3pm)

ALEXANDER C.T. GEPPERT (BERLIN):
Kosmische Visionen. Europäischer Astrofuturismus und außerirdisches Leben im 20. Jahrhundert

13 October

ANDREA SINN (MUNICH):
The contribution of remigrants to the establishment of Jewish life in West Germany after 1945

3 November
(3pm)

PIERO DEL BORRELLO (FRANKFURT/MAIN):
King-in-Parliament und 'Kaiser und Reich'. Zur Eigenständigkeit des englischen Parlaments im letzten Drittel des 17. Jahrhunderts im Vergleich zum Immerwährenden Reichstag

24 November

MATTHIAS POHLIG (BERLIN):
Marlboroughs Geheimnis. Diplomatie und Spionage im Spanischen Erbfolgekrieg

8 December
(3pm)

ANNA LITTMANN (BERLIN):
Repräsentation und Metropole. Königliches Theater als Erfahrungshorizont der großstädtischen Gesellschaft in Berlin und London

ENRICO BÖHM (MARBURG):
Gipfel der Kooperation? Die Entstehung der G7 als Instrument internationaler Sicherheitspolitik

15 December
(3pm)

CHRISTIAN GRIESHABER (TRIER):
Frühe Abolitionisten? Die Rezeption der antiken Sklaverei zur Zeit der schottischen Aufklärung und deren Einfluß auf die britische Abolitionsbewegung (1750-1833)