German Historical Institute London

17 Bloomsbury Square
London WC1A 2NJ
United Kingdom

Phone: +44 (0)20 - 7309 2050
Fax: +44 (0)20 - 7309 2055 / 7404 5573

URI: http://www.ghil.ac.uk

calendar & information

Breadcrumb navigation:

GHIL Stipendiatenkolloquium 2010

19 January
(3pm)

RAPHAEL HÖRMANN (ROSTOCK)
Die Haitianische Revolution und die britischen Radikalen: Narrative der Revolution von den 1790er zu den 1820er Jahren

2 February
(3pm)

MONIKA FREIER (BERLIN)
Herzensbildung und Gemeinschaftsgefühle - Hindi Ratgeberliteratur im kolonialen Indien

23 February
(3pm)

JÜRGEN DINKEL (GIESSEN)
Blockfreiheit und die Blockfreienbewegung (1927-1995)

RÜDIGER GRAF (BOCHUM)
Petroknowledge und politisches Handeln in den USA und Westeuropa in den frühen 1970er Jahren

16 March
(3pm)

UFFA JENSEN (GÖTTINGEN)
Die transnationale Geschichte der psychoanalytischen Wissenskultur in Berlin, London und Kalkutta (1910-1940)

27 April
(2pm)

DOMINIK WASSENHOVEN (BAYREUTH)
Der Handlungsspielraum von Bischöfen. Eine vergleichende Untersuchung am Beispiel der ottonisch-salischen und angelsächsischen Herrscherwechsel

ULRICH NIGGEMANN (MARBURG)
Herrschermemoria und Normen im Großbritannien des 18. Jahrhunderts: Die "Verargumentierung" Wilhelms III. von Oranien im politischen Diskurs

MATTHIAS BAUER (AUGSBURG)
Die transnationale Zusammenarbeit sozialdemokratischer Parteien in der Zwischenkriegszeit. Eine Analyse der Kooperations- und Vernetzungsprozesse am Beispiel von SPD, SFIO und Labour Party

6 July
(3pm)

CHRISTINA JETTER (TÜBINGEN)
Der Pietist und Londoner Hofprediger Friedrich Michael Ziegenhagen (1694-1776)

BENJAMIN BÜHRING (GÖTTINGEN)
Die hannoversche Deutsche Kanzlei in London als Trägerin der Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover, 1714-1760

20 July
(5pm)

SONJA WIMSCHULTE (TÜBINGEN)
Die Jakobiten am Stuart-Hof in Frankreich 1688/89-1712 – Exilerfahrung und Fremdheitserfahrung als konstitutive Elemente ihrer Gruppenbildung und Identitätsfindung

24 August
(10am)

HENNING SIEVERT (ZÜRICH)
Imperiale Herrschaft in Libyen: Aushandlungsprozesse lokaler und translokaler Akteure im osmanischen und italienischen Kontext (1870-1920)

STEFAN ESSELBORN (MUNICH)
Die Übersetzung Afrikas – Afrikanistik als Expertise und das International African Institute, 1920-1970

SVEN SPEEK (BOCHUM)
Agrarökologische Forschung in British Central Africa – zwischen Weltwirtschaftskrise und Second Colonial Occupation (ca. 1929-1951)

ANDREAS SCHNEIDER (GIESSEN)
Televisuelle Geschichtsschreibung. Die Verbrechen des Nationalsozialismus im niederländischen, britischen und bundesdeutschen Fernsehen seit den 1950er Jahren

SASKIA RICHTER (BERLIN)
Die Friedensbewegung in Großbritannien zwischen 1965 und 1990 unter Berücksichtigung transnationaler Kontexte in den USA und in der Bundesrepublik Deutschland

ACHIM SAUPE (POTSDAM)
Politik, Rhetorik und Kultur von "innerer Sicherheit" und "law and order" in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland (1965-1989/90)

7 September
(3pm)

MIEKE ROSCHER (BREMEN)
The Empire of Animal Welfare: The evolution of the global animal welfare movement (c. 1850-1950)

EWALD BLOCHER (MUNICH)
Die Konstruktion des modernen Ägypten – Experten, Staudämme und die Transformation des Nils (1882-1970)

14 September
(3pm)

UTE KÜHLMANN (MANNHEIM)
Pflegekindschaft: Erziehung in der Fremde als vormoderne Sozialisations- und Bündnisform

MICHAEL MOHR (HEIDELBERG)
Allegorische Verkörperungen politischer Ordnung in Großbritannien und im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation

19 October
(2:30pm)

MAXIMILIAN DREPHAL (BERLIN)
Die britische Russlandwahrnehmung im 20. Jahrhundert

26 October
(2:30pm)

ESTHER MIRIAM RIES (FRANKFURT/M)
Eine andere transatlantische Perspektive? Afrikanische Studenten im Großbritannien des 18. Jahrhunderts

2 November
(2:30pm)

FRIEDEMANN PESTEL (FREIBURG)
Französische Revolutionsemigranten als europäische Akteure. Britische Perspektiven auf ein transnationales Phänomen

9 November
(3pm)

STEFANIE SCHILD (BONN)
Der Investiturstreit in England

TANJA SKAMBRAKS (MANNHEIM)
Kinderbischöfe im europäischen Mittelalter

30 November
(2:30pm)

WIEBKE WIEDE (TRIER)
Das arbeitslose Subjekt. Konzepte und Techniken sozialer Mobilisierung in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland, 1949-90

7 December
(3pm)

ULLA REISS (ERLANGEN)
Die Herausbildung einer spezifischen Verwaltungssprache im englischen Schatzamt des 12. Jahrhunderts

RALF LÜTZELSCHWAB (BERLIN/MUNICH)
Herrschen durch Heilige? Die Reliquienschätze europäischer Herrscher und Herrscherkirchen und ihr Einfluss auf die herrscherliche Legitimierung (13.-16. Jh.)