German Historical Institute London

17 Bloomsbury Square
London WC1A 2NJ
United Kingdom

Phone: +44 (0)20 - 7309 2050
Fax: +44 (0)20 - 7309 2055 / 7404 5573

URI: http://www.ghil.ac.uk

calendar & information

Breadcrumb navigation:

Former Scholarships awarded by the GHIL

              2013 2012 2011
2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001
2000 1999 1998 1997            

2013

For the year 2013 the following scholarships have been awarded:

Postdoc Scholarships

  • Beate Althammer, Schuld – Recht – Gerechtigkeit. Begnadigungspraktiken in der Moderne
  • Eva Bischoff, Colonial Violence and Pacifism: Quaker Life and Ideals in Frontier Australia, 1830-1860

Habilitation and Research Scholarships

  • Richard Hölzl, Conversion - Civilisation - Development. Catholic Missionaries between East Africa and Germany, 1880's - 1940's
  • Florian Kühnel, Das diplomatische Selbst in der Korrespondenz englischer Gesandter im Osmanischen Reich (1583-1804)
  • Korinna Schönhärl, Finanziers in Sehnsuchtsräumen. Europäische Banken in Griechenland im 19. Jahrhundert
  • Susanne Schregel, Intelligenz. Zur Sozial- und Politikgeschichte einer sozialen Unterscheidung (Deutschland und Großbritannien, 1880-1990)
  • Anne Sudrow, Sozial- und Kulturgeschichte des kollektiven Wirtschaftens in Westeuropa in den 1970er und 1980er Jahren
  • Jakob Zollmann, Zwischenstaatliche Tribunale. Formen völkerrechtlicher Konfliktlösung (1794-1930)

Ph.D. Scholarships

  • Heike Bormuth, Kirchliche Patronate unter den Tudors und frühen Stuarts – Auswirkungen von Reformation und Religionspolitik in den Grafschaften Kent und Yorkshire
  • Camilo Erlichman, Strategies of Rule: Cooperation, Collaboration and Conflict in the British Zone of Germany 1945-1949
  • Sina Fabian, Jahrzehnte der Krise und der Individualisierung? Konsumkulturen in den 1970er und 1980er Jahren in der Bundesrepublik Deutschland und Großbritannien
  • Nils Fehlhaber, Konfrontation und Interaktion. Staatsbesuche zwischen Nationalsozialismus und Faschismus 1931-1944
  • Ian Gaffney, Strict Control of Strichjungen: Male Prostitution in the Third Reich, 1933-1945
  • Ian Gwinn, ‘A Different Kind of History is possible’: The History Workshop Movement and the Politics and Poetics of British and West German Historical Practice
  • David Harbecke, The role of canon law in the rise of English Court of Chancery – morality as a standard of law?
  • Marleen Hoffmann, Die englische Komponistin, Schriftstellerin und Suffragette Ethel Smyth (1858-1944) – ihr Selbstkonzept und ihr künstlerisches und politisches Handeln
  • Arne Hoffrichter, Das Flüchtlingsdurchgangs- und Notaufnahmelager Uelzen-Bohldamm (1945-1963) –Schleuse und Wehr im Prozess von Vertreibung und DDR-Flucht
  • Andrea G. von Hohenthal, Psychologie im Ersten Weltkrieg. Deutschland England im Vergleich
  • Silke Körber, Deutschsprachige Verleger im Exil in Großbritannien/USA und ihr Einfluss auf die Entwicklung des populären illustrierten Sachbuchs im 20. Jahrhundert
  • Matthias Kuhnert, Engagement für die "Dritte Welt". Die britischen Entwicklungs-NGOs War on Want und Christian Aid und ihre emotionalen Praktiken in der britischen Gesellschaft, 1965-1990
  • Dominic Merdes, Die Produktion eines Pharmakons. Eine Kartographie der Kala-Azar und der Antimonialien
  • Brendan Murphy, Killing in the German Army: Organizing and Surviving in the Great War
  • Kathrin Oerters, Industrielles Erbe und regionale Identitätsbildung im Ruhrgebiet und in Südwales im historischen Vergleich
  • Ben Pope, Relations between townspeople and the rural nobility in late medieval Germany, focusing on the case study of Nuremberg
  • Steffen Runkel, Afrikanische Initiativen zur Abolition: Die Einstellung der Goldküsteneliten zu Sklaverei und Sklavenhandel
  • Anna Sailer, Shifting Patterns of Unrest – The Jute Mill Belt of Bengal between the late 1920s and the late 1940s
  • Sune Erik Schlitte, Die Politik der Kunst. Zur Entstehung eines neuen Kunstmarktes in London und Berlin im langen 18. Jahrhundert
  • Andreas Spreier, Der britische Staat und die politische Gewalt des Nordirlandkonflikts von 1969 bis 1981
  • Daniela Wagner, Aussicht auf das Ende der Welt. Die Fünfzehn Zeichen vor dem Jüngsten Gericht
  • Yorick Wirth, Common Law- und Equity-Gerichtsbarkeit in England und ihre Reform im 19. Jahrhundert

Max Weber Foundation Travel Grants

  • Sonja Hillerich, Journalismus transnational: Deutsche Auslandskorrespondenten in London, Paris und Wien 1848-1914
  • Claudius Torp, Die Welt des Klaviers. Zur Globalgeschichte einer Europäischen Kulturtechnik, 1850-1930
  • Margit Schulte-Beerbühl, Global Player und Bankrotteur: Vincent Nolte, ein Kaufmann im Zeitalter der entstehenden Weltwirtschaft (1779-1856)
  • Martin Müller-Butz, Karrieren und Lebenswege polnischer Eliten im ausgehenden Zarenreich und in der Zweiten Polnischen Republik
  • Wencke Meteling, „Standort Deutschland“ und „economic decline“ – Debatten um Wettbewerbsfähigkeit in der Bundesrepublik, Großbritannien und den USA, 1970-2010
  • Katharina Rein, Techniken der Täuschung. Magie und Medien von Geistererscheinungen zu Special Effects

2012

For the year 2012 the following scholarships have been awarded:

Postdoc Scholarships

  • Jörg Arnold: "Deindustrialization" - zur Gesellschaftsgeschichte des Abschieds vom Goldenenen Zeitalter in Großbritannien, 1970-1990
  • Nicolas Berg: Völkerpsychologie, Wirtschaftsstil und jüdische Kollektivität: Nationalökonomische Debatten des 19. Jahrhunderts

Habilitation and Research Scholarships

  • Claudia Moisel: Bowlby Revisited. Eine Kulturgeschichte der Bindungstheorie im 20. Jahrhundert
  • Immo Warntjes: Königs- und Fürstenerhebungen in England und im Reich c.1250–1530: Ein Vergleich zweier spätmittelalterlicher Kulturen

Ph.D. Scholarships

  • Sandip Chatterjee: A Study in Industrial Health: Coal Mines of Eastern India, 1901-73
  • Maria Dörnemann: „Plan Your Family – Plan Your Nation”. Internationale Bevölkerungspolitik in Kenia,1960–80
  • Almuth Ebke: Problemgeschichte der „Britishness“-Debatte
  • Eva Catharina Heesen: Adolph Friedrich, Herzog von Cambridge als Generalgouverneur und Vizekönig von Hannover
  • Sabine Kehren: Die Formulierung der britischen Iranpolitik, 1946–54
  • Razak Khan: Languages of Governance and Contestations: Political Culture in Rampur 1889–1949
  • Berti Kolbow: Transatlantische Transfers der Marketing-Konzepte zwischen Eastman Kodak und Agfa, 1880–1945
  • Daniel Lange: Schreibende Piraten: Britische Bukaniere und ihre Reiseberichte (1684–99)
  • Sebastian Meurer: The Language of Administrative Reform in the British Empire, 1780–1830
  • Anne Mittelhammer: Zwischen Leben. Die jiddischen Publikationen und die jüdischen Displaced Persons in Italien und Österreich, 1944–51
  • Lars Müller: Im afrikanischen Spiegel. Zur Konstruktion nationaler Selbstbilder im Diskurs von Kolonialismus, Dekolonisation und Entwicklungspolitik in deutschen und englischen Schulbüchern, 1945–2010
  • Brendan Murphy: Killing in the German Army: Organizing and Surviving in the Great War
  • Franziska Reinfeldt: Ralf Dahrendorf: Ein Intellektueller in der Geschichte der Bundesrepublik
  • Cathleen Sarti: Diskussion und Praxis von Herrscher-Absetzungen im 16. und 17. Jahrhundert im protestantischen Nordeuropa (England, Schottland, Schweden und die Niederlande)
  • Jasper Trautsch: Die Konstruktion kultureller Räume in Europa und Nordamerika, 1945–2011
  • Silvia Wershofen: Die Jacobites und Preußen: Friedrich II. und der Elibank Plot, 1750–53

Max Weber Foundation Travel Grants

  • Moritz von Brescius: Beyond ‚Colonial Fantasies‘: German scholars in the service of Europe’s overseas empires, ca. 1800-1860
  • Mirjam Sarah Brusius: Objects without status – pictures without purpose. The organisation and visualisation of Middle Eastern archaeological finds in 19th century Europe
  • Julia Eichenberg: The London Monument, 1940-1945. Ein transnationaler Mikrokosmos von Exil und Staatlichkeit im 20. Jahrhundert
  • Karena Kalmbach: Constructing and deconstructing an historical event: the case of ‘Chernobyl’
  • Isabella Löhr: Kosmopoliten wider Willen: Zur Sozialgeschichte akademischer Emigranten aus Deutschland und ihrer Netzwerke in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
  • Malgorzata Mazurek: Wege aus der Rückständigkeit: Polnische Sozialwissenschaftler und die Entstehung der Dritten Welt
  • Isabel Richter: Die „Entdeckung Indiens in den langen 1960er Jahren. Eine Studie zur transnationalen Jugendkultur in Westeuropa, den USA und Indien
  • Björn Siegel: Das Schiff als Ort in der jüdischen Geschichte: Europäische Reedereien und die jüdische Emigration nach Palästina in den 1920er und 1930er Jahren
  • Annette Vowinckel: Agenten der Bilder. Fotojournalisten und politische Öffentlichkeit (1920-1990)

2011

For the year 2011 the following scholarships have been awarded:

Postdoc Scholarships

  • Beate Althammer: Schwerpunktbereich „Fürsorge und Solidarität“: Vagrancy/Landstreicherei: Mobile Armut im deutsch-englischen Vergleich (1870-1939)
  • Jörg Arnold: "Deindustrialization" - zur Gesellschaftsgeschichte des Abschieds vom Goldenenen Zeitalter in Großbritannien, 1970-1990

Habilitation and Research Scholarships

  • Felix Brahm: Waffenhandel. Eine europäisch-ostafrikanische Verflechtungsgeschichte (1850-1900)
  • Leonhard Horowski: Die Entstehung des Ministeriums in Großbritannien und Brandenburg-Preußen, ca. 1660-1800
  • Matthias Oppermann: Die Kultur der Mäßigung. Der politische Mittelweg der englischen Liberal Tories und der französischen Doktrinäre (1789-1850)

Ph.D. Scholarships

  • Daniel Anders: Die englische Außenpolitik in der Julikrise 1914
  • Charlotte Backerra: Beziehungen zwischen Großbritannien-Hannover und Österreich-Habsburg im frühen 18. Jahrhundert. Der Zweite Wiener Vertrag von 1731
  • Falko Bell: Britische Human Intelligence im Zweiten Weltkrieg
  • Rachel Century: German women working for the Third Reich in administrative roles
  • Julia Crispin: Repräsentanten der englischen Krone als Förderer von Buchmalerei und Tafelwerken auf dem Kontinent (1399-1485)
  • Sarah Ehlers: Europäisierung aus der Peripherie? Zur Kategorie des Europäers in den internationalen Schlafkrankheitskampagnen (1900-1945)
  • Regina Finsterhölzl: Werbung und Marktforschung in Ghana, 1930-1970
  • Ellinor Fried-Brosz: Auf der Suche nach der ‚Wiege der Menschheit‘. Die Diskussion des menschlichen Ursprungsortes in Wissenschaft und Öffentlichkeit seit dem 19. Jahrhundert
  • Stefanie Hakelberg: Die Transformation der britischen Gewerkschaftsbewegung in den siebziger und achtziger Jahren
  • Elena Heßelmann: Making Sense of the UK and International Development: Ideas, Institutions and Foreign Policy Change
  • Anna Kubasiak: Munizipalsozialismus? Das Entstehen der städtischen Leistungsverwaltung in Frankfurt am Main, Birmingham und Philadelphia
  • Sarah Panter: Jüdische Solidarität oder nationale Loyalität? – Die ‚Ostjudenfrage‘ während des Ersten Weltkriegs im internationalen Vergleich (Deutschland, Österreich, Großbritannien, USA)
  • Benjamin Pohl: Anglo-Norman self-fashioning: the writing of history and cultural memory in the early twelfth century
  • Walter Rønning: Macmillans Zerwürfnis mit Adenauer in der Berlinkrise, 1958-61
  • Matthias Schmelzer: A temple of growth for industrialized countries. The growth paradigm and the OEEC/OECD, 1950s-1980s
  • Falko Schnicke: Geschichte als Körperpolitik. Wissensordnungen und Geschlechterdispositionen der deutschen und britischen Geschichtswissenschaft des späten 18. und 19. Jahrhunderts
  • Benjamin Schröder: Kulturen des Wahlkampfs in Großbritannien und Deutschland (1918/19-1933/35)
  • Martin Skoeries: Die Wirkungsgeschichte des protestantischen Netzwerks unter Maria Tudor (1553-1558)
  • Stefan Tetzlaff: Von der Werkbank zum bedeutenden Industriezweig: Kapital, Politik und Technologie in der Transformation der frühen Automobilindustrie Indiens, c. 1930-1980
  • Phillip Wagner: Die Internationale der Stadtplaner (1910-1950), AT

DGIA Travel Grants

  • Bettina Braun (Mainz), Das englische katholische Exil in den spanischen Niederlanden während der Regierungszeit Elisabeths I. und Jakobs I. (1558-1625)
  • Simone Derix (München), Die Thyssens – familiäre Praktiken, Lebensformen und Identitäten. Die Geschichte einer mobilen Familie, 1880-1960
  • Katharina Neuburger (Köln), Studie zu Ausstellungen amerikanischer Malerei bis 1929
  • Andrea Rehling (Mannheim), Das Weltkultur- und Naturerbe der UNESCO: Kosmopolitisierung des kulturellen Gedächtnisses, 1960-1988
  • Malte Zierenberg (Berlin), Agenten des Sichtbaren. Bildagenturen, mediale Infrastrukturen und transatlantische Ordnungen des Visuellen, 1890-1990

2010

For the year 2010 the following scholarships have been awarded:

Post Doc Scholarship

  • Fernando Esposito: Zukunftsmusik. Punk und der Wandel moderner Ordnungsvorstellungen in Großbritannien und der Bundesrepublik
  • Raphael Hörmann: "Kolonialismus und Kolonialgeschichte". Representations of the Haitian Slave Revolution in British National Discourse (1781-1838)
  • Saskia Richter: Die Friedensbewegung in Großbritannien zwischen 1965 und 1990 unter Berücksichtigung transnationaler Kontexte in die USA und in die Bundesrepublik Deutschland
  • Achim Saupe: Politik, Rhetorik und Kultur von "innerer Sicherheit" und "law and order" in Großbritannien und der Bundesrepublik (1965-1989/1990)
  • Elke Seefried: "Geschichte des Politischen". Prognostik und Politik. Zukunft als Kategorie politischen Handelns in der Bundesrepublik Deutschland und Großbritannien in den 1960er und 1970er Jahren
  • Verena Steller: "Imperial Justice" - Freihandel vor Gericht: Rechtfertigungsnarrative, Ordnungsbehauptungen und Gerechtigkeitserwartungen in den britischen Kolonien des 19. Jahrhunderts
  • Wiebke Wiede: Das arbeitslose Subjekt. Konzepte und Techniken sozialer Mobilisierung in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland 1949-90

Habilitation and Research Scholarships

  • Uffa Jensen: Die Verwissenschaftlichung des Selbst. Die transnationale Geschichte der psychoanalytischen Wissenskultur in Berlin, London und Kalkutta (1910-1940)
  • Ralf Lützelschwab: Herrschen durch Heilige? Die Reliquienschätze europäischer Herrscher und Herrscherkirchen und ihr Einfluß auf die herrscherliche Legitimierung (13.- 16. Jh)
  • Ulrich Niggemann: Herrschermemoria und politische Normen im Großbritannien des 18. Jahrhunderts
  • Matthias Pohlig: Marlboroughs Geheimnis. Informationsgewinnung, Diplomatie und Spionage im Spanischen Erbfolgekrieg
  • Mieke Roscher: The Empire of animal welfare: The evaluation of the global animal welfare movement (ca. 1850-1950)
  • Dominik Wassenhoven: Der Handlungsspielraum von Bischöfen. Eine vergleichende Untersuchung am Beispiel der ottonisch-salischen und angelsächsischen Herrscherwechsel

Ph.D. Scholarships

  • Matthias Bauer: Die transnationale Zusammenarbeit sozialistischer Parteien in der Zwischenkriegszeit. Eine Analyse der Kooperations- und Verflechtungsprozesse am Beispiel von SPD, SFIO und Labour Party
  • Ewald Blocher: Konstruktion des modernen Ägypten - Experten, Staudämme und die Transformation des Nils von 1882-1970
  • Benjamin Bühring: Die hannoversche Deutsche Kanzlei in London als Trägerin der Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover 1714-1760
  • Jürgen Dinkel: Blockfreiheit und die Bewegung Blockfreier Staaten (1946-2009)
  • Maximilian Drephal: British perceptions of Russia in the 20th century/Britische Russlandwahrnehmung im 20. Jahrhundert
  • Stefan Esselborn: Die Übersetzung Afrikas - Afrikanistik als Expertise und das International African Institute, 1920-1070
  • Monika Freier: The Cultivation of Emotions: Hindi Advisory Literature in Late Colonial India
  • Christian Grieshaber: Frühe Abolitionisten?: Die Rezeption der antiken Sklaverei zur Zeit der schottischen Aufklärung und deren Einfluss auf die britische Abolitionsbewegung (1750-1833)
  • Christina Jetter: Vermittlung und Bekehrung: Der Pietist und Londoner Hofprediger Friedrich Michael Ziegenhagen (1694-1776)
  • Ute Kühlmann: Pflegekindschaft: Erziehung in der Fremde als vormoderne Sozialisations- und Bündnisform
  • Anna Littmann: Repräsentationen und Metropole. Königliches Theater als Erfahrungshorizont der großstädtischen Gesellschaft in Berlin und London
  • Michael Mohr: Allegorische Verkörperungen politischer Ordnung in Großbritannien und im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation
  • Friedemann Pestel: Französische Revolutionsemigranten als europäische Akteure
  • Ulla Reiß: Herausbildung/Entstehung einer spezifischen Verwaltungssprache / Expertensprache im englischen Schatzamt, den Pipe Rolls, des 12. Jahrhunderts
  • Alice Riegler: West Germany and Italy in the 1970s: Mutual Perceptions During a Decade of Crisis
  • Esther Ries: Eine andere transatlantische Perspektive? Afrikanische Studenten im Großbritannien des 18. Jahrhunderts
  • Stefanie Schild: Der Investiturstreit in England
  • Andreas Schneider: Televisuelle Geschichtsschreibung. Die Verbrechen des Nationalsozialismus im bundesdeutschen, britischen und niederländischen Fernsehen, 1950-1995
  • Tanja Skambraks: Kinderbischöfe im europäischen Mittelalter
  • Sven Speek: Agrarökologische Forschung in British Central Afrika; zwischen Weltwirtschaftskrise und Second Colonial Occupation (ca. 1929-1951)
  • Sonja Wimschulte: Die Jakobiten am Stuart-Hof in Frankreich 1688/89-1712 - Exilerfahrung und Fremdheitswahrnehmung als konstitutive Elemente ihrer Gruppenbildung und Identitätsfindung

DGIA Travel Grants

  • Henning Sievert: Kolonialismus, Islam und Nation zwischen Ost und West: Politische Akteure unter osmanischer und italienischer Herrschaft in Libyen (1876-1922)

2009

For the year 2009 the following scholarships have been awarded:

Habilitation and Research Scholarships

  • Alexander C. T. Geppert: Kosmische Visionen. Europäischer Astrofuturismus und außerirdisches Leben im 20. Jahrhundert
  • Christian Lotz: Der umstrittene Wald. Konflikte um die Wahrnehmung und Nutzung am Beispiel von Wald und Holz in den Ländern Hannover, Norwegen und Schottland (1780-1890)
  • Ralf Lützelschwab: Herrschen durch Heilige? Die Reliquienschätze europäische Herrscher und Herrscherkirchen und ihr Einfluß auf die herrscherliche Legitimierung (13.-16. Jh.)
  • Heidi Mehrkens: „Geschichte des Politischen“. Außer Dienst: Europas abgesetzte Staatsmänner und Monarchen als politische Akteure (1848-1918)
  • Falco Neininger: Die Pfarreien in England im 13. Jahrhundert: Strukturen, Ressourcen und Klerus im Spannungsfeld konkurrierender Interessen
  • Matthias Pohlig: Marlboroughs Geheimnis. Informationsgewinnung, Diplomatie und Spionage im Spanischen Erbfolgekrieg
  • Patrick Schmidt: Behinderung und Behinderte in medialen Diskursen der Frühen Neuzeit. Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Nordamerika im Vergleich
  • Elke Seefried: Prognostik und Politik. Zukunft als Kategorie politischen Handelns in den 1960er und 1970er Jahren
  • Silke Strickrodt: “The Truly Married Woman” – Christian Missions and Female Education in 19th century Sierra Leone

Ph.D. Scholarships

  • Julian Becker: Das britische Board of Longitude 1714-1830. Wissensproduktion und -distribution
  • Tobias Becker: Inszenierte Moderne. Unterhaltungstheater in Berlin und London, 1880-1930
  • Enrico Böhm: Gipfel der Kooperation? Die Entstehung der G7 als Instrument internationaler Sicherheitspolitik
  • Piero del Borrello: King-in-Parliament und ‚Kaiser und Reich‘. Zur Eigenständigkeit des englischen Parlaments im letzten Drittel des 17. Jahrhunderts im Vergleich zum Immerwährenden Reichstag
  • Elisabeth Engel: Fighting the Color Line – Fighting Colonialism? AfroamerikanerInnen als AkteureInnen der (De)kolonisierung Afrikas zwischen den Weltkriegen
  • Julia Feurich: Chor als Spiegel der Gesellschaft. Vergleichende Studien zur Neuformierung des Chorwesens in der DDR und England (1945-1975)
  • Christian Grieshaber: Frühe Abolitionisten?: Die Rezeption der antiken Sklaverei zur Zeit der schottischen Aufklärung und deren Einfluss auf die britische Abolitionsbewegung (1750-1833)
  • Florian Hannig: Der Einfluss des nigerianischen Bürgerkriegs auf das Feld der humanitären Unterstützung
  • Christoph Hilgert: Jugend im Radio. Hörfunk und Jugendkulturen in West-deutschland und Großbritannien in den 1950er Jahren und frühen 1960er Jahren
  • Neula Kerr-Boyle: Social History of Eating Disorders behind the Iron Curtain: Bodies, Food and Dieting in the German Democratic Republic, 1949-1989
  • Sara Kröper: Neue Universitäten – neue Urbanität? Fallstudie zur Verbindung von universitären Neugründungen und Stadtentwicklungen
  • Anna Littmann: Repräsentationen und Metropole. Königliches Theater als Erfahrungshorizont der großstädtischen Gesellschaft in Berlin und London
  • Paul Moore: German Popular Opinion on the Nazi Concentration Camps 1933-1939
  • Bodo Mrozek: Jugendstile und Popkultur nach 1945 aus transnationaler Perspektive
  • Laura Pachtner: Charlotte Lady Blennerhassett (1843-1917) – Historikerin, Publizistin, liberale Katholikin: eine Biographie
  • Stephan Petzold: Power and Historical Truth. A Sociology of Knowledge of West German Historiography on the Origins of the First World War, 1960-1980
  • Andreas Remy: Bürgerkrieg in der spätmittelalterlichen Gesellschaft. Kulturgeschichtliche Studien zu den Rosenkriegen
  • Florian Schnürer: Der Luftkrieg im Ersten Weltkrieg als transnationales Medienereignis: Die Berichterstattung deutscher, englischer und französischer Zeitungen im Vergleich
  • Andrea Sinn: The contribution of Remigrants to the establishment of Jewish life in West Germany after 1945
  • Susann Trabert: Das transnationale Medienereignis ‚Ballonfieber‘ (1783-1786). Differenzierung, Transfer und Verdichtung
  • Kristin Weber: Museale Kultur und Praxis im kolonialen und postkolonialen Tanzania
  • Andreas Weiß: Asiaten in Europa. Begegnungen zwischen Asiaten und Europäern 1850-1950

DGIA Travel Grants

  • Volker Barth: Mediengeschichte: Weltnachrichtenordnung: Strukturen und Bedingungen internationaler Kommunikation, 1859-1934
  • Joachim Berger: Arbeit am Tempel „Europa“. Westeuropäische Freimaurereien transkulturell, 1850-1930
  • Rüdiger Graf: Petroknowledge und politisches handeln in den westlichen Industrienationen in der ersten Haelfte der 1970er Jahre
  • Karin Leonhard: Studies in Black and White: 17th Century Graphic Cluture in Britain
  • Patrick Schmidt: Mediale Diskurse über Behinderung und Behinderte in der Frühen Neuzeit
  • Miriam Yegane Arani : Transnationale Soziologie der Fotografie 1933-1945

2008

For the year 2008 the following scholarships have been awarded:

Habilitation and Research Scholarships

  • Andreas Bihrer: Begegnungen im frühmittelalterlichen Europa: Beziehungen zwischen England und dem Reich von der Mitte des 9. bis zur Mitte des 11. Jahrhunderts
  • Ulrike Gehring: Der entgrenzte Horizont. Zur Rationalisierung des Bildraumes im 17. Jahrhundert
  • Rüdiger Graf: Energiesicherheit, Regierbarkeit und Globalitätsbewusstsein. Reaktionen der westlichen Industrienationen auf die arabische Ölpolitik in den 1970er Jahren
  • Andreas Hilger: Die Beziehung der UdSSR zu Indien und Pakistan, 1941-1964: Sowjetische internationale Beziehungen im Spannungsfeld von Kaltem Krieg und Globalisierung
  • Hiram Kümper: Sexualität und Gewalt in Alteuropa. Studien zur Kultur- und Rechtsgeschichte des Vergewaltigungsdeliktes: England und das Reich im Vergleich, ca. 1250-1550
  • Heidi Mehrkens: Außer Dienst: Europas abgesetzte Staatsmänner und Monarchen als politische Akteure (1815–1918)
  • Falco Neininger: Die Pfarreien in England im 13. Jahrhundert: Strukturen, Ressourcen und Klerus im Spannungsfeld konkurrierender Interessen
  • Kim Priemel: Unterdruck. Arbeitnehmer-, Belegschafts- und Gewerkschaftshandeln im deutschen und britischen graphischen Gewerbe, c. 1967-1991
  • Silke Stickrodt: „The Truly Married Woman” – Christian Missions and Female Education in 19th century Sierra Leone
  • Oliver Werner: Der Mitteldeutsche Handelsverein aus britischer Perspektive (1828 bis 1834)

Ph.D. Scholarships

  • Karl Adam: Die Balkanpolitik Englands von der bosnischen Annexionskrise bis zu den Balkankriegen 1908-1913
  • Tobias Becker: Inszenierte Moderne. Unterhaltungstheater in Berlin und London, 1880-1930
  • Anne Blaudzun: Germanophilie eines britischen Gelehrten. Geschichtspolitik und Historiographie bei George Peabody Gooch (1873-1968)
  • Bernhard Dietz: Gab es eine Konservative Revolution in Großbritannien? Rechtsintellektuelle Demokratie- und Liberalismuskritik in der Zwischenkriegszeit (1929–1939)
  • Alexandria Kerr Flucker: Wehrmacht Health and Medical Services during the Italian campaign, 1943-1944: An Army Level Study
  • Maria Framke: Wahrnehmung und Wirkung des europäischen Faschismus in Indien (1922-1945)
  • Christian Götter: Begegnung zweier Welten? Militär und Medien in der Zeit der Weltkriege
  • Evelyn Gottschlich: Das Königreich im Schneeland. Die europäische Entdeckung und Aneignung Tibets 1626-1860
  • Robert Heinze: Promoting National Unity: Nationalismus im Radio der Frontline States Namibia und Zambia
  • Karoly Konecsny: The German Military Administration in Hungary March-October 1944
  • Martina Krocova: Die Wahrnehmung von den räumlichen Grenzen. Sächsisch-böhmische und irisch-britische Grenzen im Vergleich (1750-1850)
  • Martin Lenk: Tugend, Kommerz und Militär: Politiktheoretischer Diskurs und politische Öffentlichkeit in England 1678-1683
  • Sara Kröper: Neue Universitäten – neue Urbanität? Fallstudie zur Verbindung von universitären Neugründungen und Stadtentwicklungen
  • Roshan Magub: Edgar Julius Jung (1894-1934): a biography
  • Stefan Moitra: Working Class Culture and Cinema in Germany and Britain after 1945: A comparative study of South Wales and the Ruhr
  • Anne Neubauer: Britische Landwirtschaft und europäische Integration, 1957-1975
  • Michael Penk: Konflikt und Kooperation. Island in der Außen- und Sicherheitspolitik der atlantischen Großmächte Deutschland, Großbritannien und der USA, 1930-1951
  • Christiane Reinecke: Politik der Migrationskontrolle in Großbritannien und Deutschland, 1880-1930
  • Angelika Schoder: Die Vermittlung des Unbegreiflichen: Deutsche und britische Erinnerungskultur und Geschichtspolitik im Vergleich
  • Miriam Weiss: Die Arbeitsweise des Matthäus Paris an den Chronica maiora
  • Christiane Winkler: Zwischen Historisierung, Memorisierung und Aktualisierung. Heimkehr aus der Kriegsgefangenschaft in Ost- und Westdeutschland
  • Uwe Ziegler: Zwischen England und Frankreich. Verfassungsdebatten und reformerische Praxis des preußischen Frühkonstitutionalismus, 1790 bis 1820

DGIA Travel Grants

  • Volker Barth: Weltnachrichtenordnung. Strukturen und Bedingungen internationaler Kommunikation, 1859-1934
  • Kristina Küntzel-Witt: Sibirien in der Historiographie des 18. Jahrhunderts
  • Ralph Lützelschwab: Herrschen durch Heilige? Die Reliquienschätze europäischer Herrscher und Herrscherkirchen und ihr Einfluss auf die herrscherliche Legitimierung (13.-16. Jahrhundert)
  • Sandra Maß: Umkämpfte Spielregeln. Der „richtige” Umgang mit Geld im 19. Jahrhundert in transnationaler und kulturhistorischer Perspektive
  • Torsten Riotte: Legitimität und Öffentlichkeit – Exilmonarchie von Karl Stuart bis Wilhelm II.
  • Raphaela Veit: Quellenstudien zum Qanun fi t-tibb des Ibn Sina (Avicenna)

2007

For the year 2007 the following scholarships have been awarded:

Habilitation and Research Scholarships

  • Florian Altenhöner: „Der Mann, der den Krieg auslöste”. Alfred Naujocks (1911-1966)
  • Peter Kramper: „Drink beer by the pint, not the litre:“ Messen, Zählen und Wiegen in Großbritannien 1750-1914
  • Ulrike Lindner: Deutsche und britische Kolonial-Identitäten im imperialen Zeitalter. Gegenseitige Wahrnehmung von Kolonialherrschaft und Kolonialpraktiken in Afrika 1890-1914
  • Klaus Nathaus: Die industrielle Produktion von Kultur in ihrer sozialen Einbettung. „Cultural Industries“ in Deutschland und Großbritannien
  • Helke Rausch: US-amerikanische Wissenschaftsphilanthropie in Frankreich, Deutschland und Großbritannien in der Zwischen- und Nachkriegszeit (ca. 1920-1970)
  • Alexander Schunka: Englisch-preußische Konfessionspolitik in der Korrespondenz Londoner und Oxforder gelehrter Zirkel um 1700
  • Bertram Tröger: Britische Wallfahrten 1850-1930

Ph.D. Scholarships

  • Katharina Böhmer: „Halbstarke“ in Westeuropa – Amerikanisierung und Gesellschaftswandel in Frankreich, Großbritannien und der Bundesrepublik, 1955-1965
  • Marie-Louise Döpfer: Chile und die Westeuropäer. Ein sozialhistorischer Vergleich deutscher, britischer und französischer Immigration in Chile, 1870-1910
  • Kate Elswit: Dramaturgy of the Body in German Dance Theatre (1915-1933)
  • Nadine Freund: Weiblichkeit und Westintegration: Theanolte Bähnisch, die „Stimme der Frau“ und der Wiederaufbau Deutschlands im Kontext des Kalten Krieges
  • Jakob Hort: Architektur der Diplomatie – zwischen Exklave und öffentlichem Raum. Botschaftsgebäude europäischer Staaten in vergleichender Perspektive 1870-1970
  • Peter Itzen: Die Church of England und die Konservative Partei nach 1945
  • Aaron MP Jacobsen: The East Germanisation Process: How ‚Resettlers’ became ‚East’ Germans
  • Ferdinand Leikam: Empire, Entwicklung, und Europa. Großbritannien zwischen europäischer Integration und Dekolonisation, 1945-75
  • Meryn McLaren: Refugee Camps in West Germany 1945-1960: Institutions, Community, Integration
  • Markus M. Nöhl: Kulturelle Symboliken und Aneignungen des Automobils in den 1960er Jahren im europäischen Vergleich (1958-1974)
  • Sonia Schackert: Produktkommunikation und Marke in der Automobilindustrie im internationalen Vergleich
  • Britta Schilling: Memories of Africa: re-creating the Dream of Empire in Post-colonial Germany
  • Thorsten Schulz: Die Sicherheitsdimensionen der internationalen Umweltpolitik in Europa: Grenzen - Möglichkeiten - Tendenzen. Das Beispiel Deutschland, England und USA 1965 bis 1975
  • Daniel Rouven Steinbach: The Clash of Empires: the First World War and the European Colonies in Africa
  • Julia Tischler: „Big push“ for development: Technische Großprojekte und radikale Eingriffe in sozio-ökologische Systeme als Motor für ‚Entwicklung’. Der Kariba-Staudamm im heutigen Sambia /Sambesi
  • Damien Valdez: Bachofen
  • Helen Whatmore: Comparative exploration of the relations established between local civilian populations of Western Europe and Nazi camps implanted in their midst
  • Andreas Willershausen: Die päpstliche Kurie in Avignon als politisches Milieu (1305/9-1376)
  • Sebastian Zanke: Johannes XXII. (1316-1334) und Europa: Avignon zwischen Zentrum und Peripherie
  • Michael Zeheter: Epidemien und Imperialismen. Eine Umweltgeschichte von Infektionskrankheiten in Algerien, Indien und Kanada, 1815-1923

DGIA Travel Grants

  • Agnes Arndt: Zivilgesellschaft, Demokratie und Sozialismus im intellektuellen Transfer der Neuen Linken zwischen West- und Ostmitteleuropa (1968-1989)
  • Maren Möhring: Ausländische Gastronomie in der Bundesrepublik Deutschland. Migrations- und konsumhistorische Perspektiven
  • Mio Wakita-Elis: Die Vermarktung der Kimono-Schönheiten in der japanischen Souvenirfotografie der Meiji-Zeit

2006

For the year 2006 the following scholarships have been awarded.

Ph.D. Scholarships

  • Katharina Behrens: Scham und Schande in der englischen Stadtgesellschaft des späten Mittelalters
  • Elizabeth Benning: Economic Chaos and Political Transformation: West German Economic Power and the Reshaping of the International Economic System of the West, 1973-1978
  • Bernhard Dietz: Gab es eine konservative Revolution in Großbritannien? Rechts-Intellektuelle, Demokratie- und Liberalen-Kritik in der Zwischenkriegszeit (1929-1939)
  • Klaus Gagstädter: Die Entwicklung von Amt II des RSHA im letzten Jahr des Zweiten Weltkriegs
  • Benno Gammerl: Staatsangehörigkeit, Staatsbürgerschaft und ethnische oder "rassische" Differenzierung im britischen Weltreich und in Österreich-Ungarn im Vergleich, 1867-1918
  • Sarah E. Hackett: Integrated or Isolated? The Experiences of Muslim Immigrants in Newcastle-upon-Tyne and Bremen
  • Valeska Huber: Rites of Passage: The Suez Canal as Global Meeting Point 1869-1929
  • Julia Lippert: "Imagined King": Georg III. (1738-1820) im Spiegel der heutigen britischen Medienlandschaft. Ein Beitrag zu Erzähltheorie und Aufklärungsforschung
  • Claus Ludl: Die Geschichte der vergleichenden Verhaltensforschung in Deutschland (1945-1980)
  • Tobias Metzler: Jews in the Metropolis: Urban Jewish Cultures in London, Berlin and Paris, 1880-1940
  • Ines Eben von Racknitz: Plünderung als imperiales Lehrstück? Die Zerstörung des Yuanming yuan in Peking 1860
  • Ina Scherder: Die Arbeitshäuser von Galway. Eine Studie zum Zusammenhang der Entwicklung von Armenadministration und lokaler Verwaltung in Irland, 1838-1921
  • Anna Schramm: Der katholische Hochadel in England in der Zeit zwischen 1603 und 1648
  • Helen Shiner: "Erziehung durch Umwelt". The City Planner as Sculptural Patron: Fritz Schumacher and his Kulturpolitik for Hamburg, 1909-1933
  • Claudia Siebrecht: Künstlerinnen während des Ersten Weltkrieges
  • Andreas Steinsieck: Internationale Kriegsberichterstatter und britische Militärs. Wahrnehmungen und Interaktionen im Südafrikanischen Krieg (1899-1902)
  • Sonja Müller: Krieg im Spiel, Spiel im Krieg. Der Alltag der Kinder im Ersten Weltkrieg. Ein Vergleich zwischen Deutschland und England

Habilitation and Research Scholarships

  • Angelika Epple: Mikrogeschichte der Globalisierung. Stollwercks Schokolade und die Automatie (1839-1971)
  • Axel Fair-Schulz: Gradenwitz - Brandeis - Kuczynski: Eight Generations from Enlightenment to Socialism and Beyond (1800-2000)
  • Andreas Klein: "Herren des Gewaltmarktes": Machtstrukturen der Border Reiver im 16. Jahrhundert
  • Tatjana Tönsmeyer: Adel und ländliche Gesellschaft in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Böhmen, Großbritannien und Preußen im europäischen Vergleich
  • Alaric Searle (München): Der Clausewitz des 20. Jahrhunderts? Major-General J.F.C. Fuller - Militärtheoretiker, Historiker, Querdenker. Kriegserfahrung, Technikbegeisterung und Militärtheorie im Spannungsfeld der Krise britischer Macht- und Empirepolitik und die Herausforderung totalitärer Ideologien, 1899-1939
  • Daniel Schönpflug: Europa - Eine Familienangelegenheit? Hohenzollernsche Heiraten im europäischen Kontext 1648-1918

2005

For the year 2005 the following scholarships have been awarded.

Ph.D. Scholarships

  • Lars Amenda (Hamburg): Chinesenviertel in Westeuropa - Eine transnationale Migrations- und Wahrnehmungsgeschichte, 1900-1950
  • Julie Boekhoff (Jena): Entnazifizierung in Niedersachsen
  • Kate Boyce (Hull): Aspects of Women's Discontent in the German Democratic Republic, 1971-1989
  • Bernhard Dietz (Berlin): Gab es eine Konservative Revolution in Großbritannien? Rechts-Intellektuelle Demokratie- und Liberalismuskritik in der Zwischenkriegszeit (1929-1939)
  • Alexander Drost (Greifswald): Tod und Sepulkralkultur im kolonialen Bengalen (17.-19. Jahrhundert)
  • Thomas Freiberger (Bonn): Allianzpolitik in der Suezkrise
  • Peter Hesse (Köln): Auswärtige Beziehungen der Stadt Köln im Spannungsfeld zwischen Region, Reich und Europa (1396-1475)
  • Michelle Henley (Cambridge): A study of pietism, gender and power in the Salzburger community of Ebenezer, Georgia and the Anabaptists of Ephrata Cloister, Pennsylvania in the Eighteenth Century (c. 1730-1775)
  • Jens Kreutzfeld (Kiel): Near Identification? Großbritanniens Weg in die Europäische Gemeinschaft (1961-1975)
  • Carmen Partes (Köln): Die Mobilisierung weiblicher Arbeitskräfte während des Zweiten Weltkrieges - Eine Gegenüberstellung von Propagandafilmen aus Großbritannien und Deutschland
  • Christiane Reinecke (Berlin): Regulierung und Kontrolle transnationaler Migration in Deutschland, Großbritannien und Italien im Vergleich, 1880-1933
  • Andreas Steinsieck (Braunschweig): Kriegsberichterstatter und Militärs - Wahrnehmungen und Interaktionen im Südafrikanischen Krieg (1899-1902)
  • Malte Zierenberg (Köln): Von Schiebern und Schwarzen Märkten. Der Berliner Schwarzhandel 1939-1950

Habilitation Scholarships

  • Frank Bösch (Bochum): Die Veröffentlichung des Geheimen - Politische Skandale, Öffentlichkeiten und Massenpresse in Deutschland und Großbritannien (1880-1914)
  • Alexander Keese (Freiburg i.Br.): Ethnienbildung unter britischem Einfluss - britische Kaufleute, die Entwicklung von Verwaltungsstrukturen und afrikanische Mittelsleute an der Westküste Schwarzafrikas, 1750-1950
  • Anne Müller (Dresden): Geschichtssymbolik als Geltungsgrund. Untersuchungen zur Kontinuitätsstiftung im anglonormannischen Mönchtum (1066 bis Ende des 13. Jahrhunderts)
  • Kirstin Schäfer (Potsdam): Discovering the pleasure of war. Nationaler Militärkult in Großbritannien (1792-1914)
  • Alaric Searle (München): Der Clausewitz des 20. Jahrhunderts? Major-General J.F.C. Fuller - Militärtheoretiker, Historiker, Querdenker. Kriegserfahrung, Technikbegeisterung und Militärtheorie im Spannungsfeld der Krise britischer Macht- und Empirepolitik und die Herausforderung totalitärer Ideologien, 1899-1939
  • Tatjana Tönsmeyer (Berlin): Adel und ländliche Gesellschaft in der zweiten Hälfte des 'langen' 19. Jahrhunderts. Böhmen, Großbritannien und Preußen

2004

For the year 2004 the following scholarships have been awarded.

Ph.D. Scholarships

  • Dunya Bouchi (Berlin): Winston Churchill als britischer Erinnerungsort
  • Christiana Brennecke (Berlin): Liberal Spanish Exile in England 1823-1833
  • Carsten Fischer (Gronau-Epe): Heersteuer und Scutage - Zur Entwicklung lehnsrechtlicher Strukturen im angevinischen England (ca. 1154-1189) und im staufischen Reich (ca. 1150-1250)
  • Thomas Freiberger (Bonn): Allianzpolitik in der Suezkrise
  • Bernhard Gißibl (Bremen): Deutsche Jagd in Afrika: Herrschaftsinszenierung, Wildschutz und der koloniale Umgang mit Natur zwischen 1884 und 1945
  • Claire M. Hall (Lincoln): Gestapo Informants in the Third Reich, 1933-1945
  • Marc Hieronimus (Köln): Krankheit und Tod 1918/19 - Eine vergleichende Studie zum Umgang mit der Spanischen Grippe in Frankreich, England und dem Deutschen Reich
  • Fabian Klose (München): Menschenrechte und Dekolonisation. Universale Rechte im Schatten der Auflösung der europäischen Kolonialreiche
  • Jens Kreutzfeld (Kiel): Near Identification? Großbritanniens Weg in die Europäische Gemeinschaft (1961-1975)
  • Simone Laqua (Oxford): Women and the Counter-Reformation in Münster, 1535-1650
  • David Meeres (Berlin): Policing 'wayward' youth: law, society and criminal youths in Berlin, 1940-1952
  • Carmen Partes (Köln): Die Mobilisierung weiblicher Arbeitskräfte während des Zweiten Weltkrieges: Eine Gegenüberstellung von Propagandafilmen aus Großbritannien und Deutschland
  • Andreas Rose (Ahrensburg): Zwischen Empire und Kontinent - Zur Transformation britischer Außenpolitik von Salisbury zu Grey, 1895-1909
  • Tina Rudersdorf (Bonn): Die Präraffaeliten zwischen Kultur und Karriere. Vergleichende Studien zu den Marktstrategien von William Holman Hunt, John Everett Millais und Dante Gabriel Rossetti
  • Rohland Schuknecht (Hamburg): Koloniale Entwicklungspolitik in Ostafrika 1945-1951
  • Ruti Ungar (Leipzig): "Boxing clever": Jewish Boxers in 18th and 19th Century England and their integration into society
  • Anna-Katharina Wöbse (Bremen): Die erste Internationale des Naturschutzes? Natur, Kreatur und Umwelt im Völkerbund

Habilitation Scholarships

  • Patrick O. Cohrs (Berlin): Die "Pax Britannica" und die Auflösung des europäischen Konzerts. Britische Weltpolitik und der Niedergang der europäischen Friedensordnung des 19. Jahrhunderts 1870-1892
  • Sven Oliver Müller (Bielefeld): Musik der Macht - Macht der Musik. Öffentliche Musikkultur in London, Berlin und Wien 1840-1940
  • Frank Peter (Ahrensburg): Vom Anti-Kolonialismus zum ethischen Islam? Eine Untersuchung des Wandels islamistischer Ideologien in Großbritannien am Beispiel der "Islamic Foundation" in Leicester
  • Kirstin Schäfer (Potsdam): Discovering the pleasure of war. Nationaler Militärkult in Großbritannien (1792-1914)
  • Tatjana Tönsmeyer (Berlin): Adel und ländliche Gesellschaft in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Böhmen, Großbritannien und Preußen im europäischen Vergleich

2003

For the year 2003 the following scholarships have been awarded.

Ph.D. Scholarships

  • Alexander Achtiani-Asl (Kiel): Die britische Expansion in Indien 1818-1856: Ein Beitrag zur Imperialismusforschung
  • Karen Bayer (Düsseldorf): Der britische Journalist Sefton Delmer und die Deutschen. Eine biographische Studie
  • Julia von Dannenberg (Oxford): Der Moskauer Vertrag vom 12. August 1970. Ein Beitrag zur internationlen Entspannungspolitik oder zur Wiedervereinigungspolitik?
  • Alexander Engel (Göttingen): Konstruktion und Rekonfiguration eines globalen Marktes. Textile Farbstoffe zwischen Handels- und Industriekapitalismus (1600-1914)
  • Mathias Goergi (München): Naturwissenschaften in der Öffentlichkeit. Debatten über den Zustand der Welt in England 1750-1760
  • Patrick Krajewski (Seelze): Dhauhandel in Ostafrika 1980-1914. Ein eigenständiger afrikanischer Wirtschaftssektor im Kolonialismus?
  • Jörg H. Peltzer (Oxford): a) zu den englischen Besitzungen normannischer Kathedralskapitel, b) Beitrag zu einem Sammelband zum Thema "Staat und Wissen" über Verwaltungswissen königlicher Herrschaft in England im Hochmittelalter
  • Dorothee Platz (Tübingen): Das Women's Army Auxiliary Corps. Kriegserfahrungen von Frauen im Hilfsdienst der britischen Armee
  • Ulrich Schnakenberg (Kassel): Die britische Verfassungspolitik auf Länderebene. Kernelement bei der Etablierung funktionierender Demokratie in Deutschland nach 1945
  • Martin Schramm (Bayreuth): Das Deutschlandbild in der britischen Presse von 1912-1919/20
  • Philippa Söldenwagner (Bremen): Colonial Identities. European in Geram East Africa c.1885-1914
  • Astrid Swenson (Berlin): Conceptualising Heritage in 19th Century France, Germany and England
  • Daniel W.K. Trepsdorf (Dresden): Afrikanische Anklage und europäischer Egoismus. Eine komparative Studie zur Selbst- und Fremdrezeption im Wilhelminischen Deutschland und Viktorianischen Großbritannien (1884-1914)
  • Editha Ulrich (Halle): Imagination und Begegnung. England in Darstellungen deutschsprachiger Reiseberichte zwischen 1871-1914 vor dem Hintergrund der deutsch-britischen Beziehungen
  • David Wirth (Geldern): Westliche Diplomatie in der Zweiten Berlinkrise
  • Tobias Wolffhardt (München): Wissenschaft als koloniale Selbstinszenierung. Aneignung und Abgrenzung im Prozeß der empirischen Erforschung Indiens ca. 1757-1820
  • Fiona Wright (Hull): Representation of Sexuality in Weimar Berlin

Habilitation Scholarships

  • Olaf Blaschke (Trier): Verleger und Historiker seit 1945 im deutsch-britischen Vergleich
  • Sven Oliver Müller (Bielefeld): Macht der Musik, Musik der Macht. Das Musikleben in London und Berlin im 19. Jahrhundert
  • Gesa Stedman (Berlin): Channel Crossings: Henrietta Maria and Anglo-French Relations in the 17th Century

2002

For the year 2002 the following scholarships have been awarded.

Ph.D. Scholarships

  • Inga Brandes (Trier): Armut und lokale Netzwerke der Fürsorge in ländlichen Gemeinden Westirlands und der Eifel/des Hunsrück zwischen 1880 und 1970
  • Christopher Craun (St. Andrews): Hrabanus Maurus
  • Lars Fischer (London): Imperial German Social Democracy, the Nation, and the Jews: Franz Mehring. A Case Study
  • Ulrich Fischer (Münster): Pontifex et Opifex. Studien zu Großbauten und Stadtgestaltung in den englischen Kathedralstädten der normannischen Zeit (1066-1135)
  • Michèle Gordon (Trier): Jakobitismus in Nordengland. Frauen als ungenannte Helfer einer politischen Bewegung
  • Christian Haase (Berlin): Von der Demokratieerziehung in Wilton Park bis zur 50. Königswinter-Konferenz. Zur Entwicklung der deutsch-britischen Gespräche seit 1945
  • Hill-Zenk, Anja (London): Eulenspiegel in England. Der englisch-kontinentale Buchhandel im 16. Jahrhundert am Beispiel der Eulenspiegel-Rezeption
  • Hirt, Alexander (Tübingen): Kulturelle Truppenbetreuung im Zweiten Weltkrieg. Ein deutsch-britischer Vergleich zu Organisation und Wahrnehmung des totalen Krieges
  • Rainer Kosbi (Inshowen): Gedächtnis der Irischen Hungersnot
  • Simon Miller (London): The Social Milieu of German Resistance to Nazism, 1941-1945
  • Jörg Neuheiser (Köln): Popular Conservatism in England, ca. 1815-1867: Konservative Kultur und kollektive Identität in den englischen Unterschichten
  • Magnus Rüde (Berlin): England und Kurpfalz im sich herausbildenden Mächteeuropa (ausgehendes 16. und beginnendes 17. Jahrhundert): Strukturen - Prozesse - kulturelle Ausdrucksformen
  • Helen Shiner (Tetsworth): Shifting patterns in the patronage of architectual sculpture in Germany between 1890 and 1933
  • Janina Wellmann (Berlin): Das Bild als Argument. Piktorale und verbale Repräsentationsformen von Wissen in der Naturgeschichte des 18. Jahrhunderts.
  • Emma Winter (Cambridge): The transformation of taste in Germany and England, 1797-1858

Habilitation Scholarships

  • Harald Fischer-Tiné (Berlin): Low and licentious Europeans - white subalternes in colonial India 1784-1914
  • Stefan Ludwig Hoffmann (Bochum): Berlins Unterwelt: Kriminalität und soziale Ordungsvorstellungen in der deutschen Nachkriegsgesellschaft 1945-1961

2001

For the year 2001 the following scholarships have been awarded.

Ph.D. Scholarships

  • Thorsten Dörting (Hamburg): Die sozialpolitische Programmatik der britischen Labour Party und der SPD, 1964-1979
  • Ulrich Fischer (Münster): Pontifex et Opifex. Studien zu Großbauten und Stadtgestaltung in den englischen Kathedralstädten der normannischen Zeit (1066-1135)
  • Nicole Immler (Graz): Gedächtnisorte in Transiträumen: Zu transnationalen Codes im soziokulturellen Milieu des liberalen Bürgertums. Zentraleuropa - England. Ein Vergleich
  • Mark Peggs (Birmingham): The Historical Context of German-Slovene Relations
  • Sybille Schröder (Berlin): Materielle Kultur am Hof Heinrichs II. von England
  • Kristin Semmens (Cambridge): Tourist Culture in the Third Reich
  • Silke Strickrodt (Stirling): Afro-Europäische Handelsbeziehungen an der westlichen 'Sklavenküste', 1600-1900
  • Edmund Toby Thacker (Cardiff): Music and Politics in Germany 1945-1955
  • Cornelius Torp (Bielefeld): Deutsche Außenhandelspolitik von 1890-1914
  • Denise Tscharntke (Durham): Die Politik der britischen Militärregierung gegenüber Frauen 1945 bis 1951 in der britischen Besatzungszone
  • Elizabeth Ann Louisa Vlossak (Cambridge): The Nationalisation of Women in Alsace, 1871-1940
  • Thomas Wittek (Augsburg): Vom Feind zum Partner? Der Wandel des Deutschlandbildes in den britischen Medien vom Waffenstillstand 1918 bis zum Locarno-Vertrag 1925
  • Christiane Wolf (Tübingen): Königin Viktoria, Kaiser Franz Joseph und Kaiser Wilhelm II. Eine Untersuchung zum nationalen Symbolgehalt von Monarchen

Habilitation Scholarships

  • Christian Gerlach (Berlin): Die Welternährungskrise 1972-1975 und die internationale Politik gegenüber den ländlichen Unterschichten in nichtindustrialisierten Ländern
  • Christoph Heyl (Frankfurt): Things Worthy of Observation: Der Umgang mit im Wandel begriffenen Wissenscorpora in englischen Wunderkammern (Cabinets of Curiosities) und der Dichtung der Metaphysical Poets, ca. 1500-1700
  • Heike Schmidt (Berlin): Das Alltägliche der Hohen Politik. Geschlecht und Macht im ländlichen Afrika im 19. und 20. Jahrhundert

2000

For the year 2000 the following scholarships have been awarded.

Ph.D. Scholarships

  • Karsten Behrndt (Berlin): Konzeptionen von Nation in deutschen und britischen Enzyklopädien und Lexika im 18. und 19. Jahrhundert
  • Christiana Brennecke (Berlin): Das liberale spanische Exil der Jahre 1823-1833 in England
  • Kaspar Dreidoppel (Berlin): Griechenland 1943/44: der Kampf zwischen Widerstand und Besatzungsmacht
  • Astrid Eckert (Berlin): Der Kampf um die Akten. Die Rückgabeverhandlungen um die beschlagnahmten deutschen Archive 1949-1960
  • Ulrike Ehret (London): Catholicism and Anti-Semitism in Britain and Germany, 1918-1939
  • Alexander C. T. Geppert (Göttingen): London versus Paris. Imperial Exhibitions, Urban Space and Metropolitan Identities 1886-1931
  • Patrick Germann (London): Germans on the Witwaters Rand in the Nineteenth Century. Social Factors in Anglo-German Estrangement in the Age of Imperialism
  • Anselm Heinrich (Hull): The Function of Theatre. Two Provincial Theatres in England and Germany and their Programmes during the Second World War. The Städtische Bühnen in Münster and the Theatre Royal in York between War Politics, Cultural Ambition and Public Taste
  • Anja Ingenbleek-Kuhn (Düsseldorf): Die Gewerkschaftspolitik der Briten in der britischen Besatzungszone 1945-1949
  • Sebastian Küster (Göttingen): Dettingen - eine Schlacht im Licht der Öffentlichkeit
  • Josie McLellan (Oxford): East German Memories and the International Brigades
  • Annette Meyer (Cologne): Die Wissenschaft von Menschen. Zum Verhältnis von Geschichte und Anthropologie in der Spätaufklärung
  • Dan Parkinson (Cambridge): Drawing a Veil of Tradition over the Fragility of Urban Order. Invented Traditions as a Response to Modernity in Five Middle-Class Communities in Germany c. 1900-1925
  • Gregor Pelger (Cologne): Deutsch-jüdische Orientalisten im viktorianischen England
  • Leon R. Quinn (Bristol): The Politics of Pollution? Environmentalism and Governance in Eastern Germany 1971-1994
  • Torsten Riotte (Cologne): Die Entstehung der Königlich-Deutschen Legion 1803-1806. Hannoversche Truppen in britischen Diensten während der Napoleonischen Kriege
  • Dirk Sasse (Münster): Europa und der Rif-Krieg - Abd el-Krims europäische Verbindungen während des Rif-Aufstandes 1921-1926
  • Christoph Schröer (Munich): 'To the King over the Waters': Ideen und Lebenswelten der Jakobiten (1688 - ca. 1750)

Habilitation Scholarships

  • Andreas Eckert (Berlin): Afrikanische Bürokraten und Dekolonisation. Tansania, 1920er - 1960er Jahre
  • Ulrike Jureit (Hamburg): Die Sozialgeschichte deutscher Auswanderer nach Südafrika 1850-1920

1999

For 1999 the following scholarships have been awarded:

Ph.D. Scholarships

  • David W. Alford (London): Drink and Disorder: the Treatment and Rehabilitation of Alcoholics in Hesse, 1900-1950
  • Bradshaw Crombie (Cambridge): Plans for a British Involvement in a Prussian Uprising against French Occupation 1807-1812
  • Christian Handschell (Bochum): Parteieliten im Vergleich: Kandidaten und Abgeordnete von SPD und Labour Party nach dem Zweiten Weltkrieg
  • Stefanie Jansen (Frankfurt/Main): Konfliktwahrnehmungen in England um 1200: Der Beckett-Konflikt
  • Jessica Jürgens (Kiel): Die neue politische Elite in der britischen Besatzungszone, exemplarisch dargestellt anhand ausgewählter Persönlichkeiten aus dem norddeutschen Raum
  • Lorna Kals (Leeds): Confronting the 'Conspiracy'. German Diplomacy and anti-Bolshevism 1933-1945
  • Markus Kirchhoff (Essen): Die Vermessung Palästinas. Bibelwissenschaft, Archäologie und Geographie 1870-1917
  • Till Kössler (Bielefeld): Der Kommunismus als soziale Formation in schwerindustriell geprägten Regionen zwischen 1945 und 1960
  • Jürgen Lillteicher (Freiburg): Die politischen und juristischen Auseinandersetzungen um die Rückerstattung jüdischen Eigentums nach dem Zweiten Weltkrieg in Westdeutschland 1949-1960
  • Paul Maddrell (Cambridge): Britain's Exploitation of Occupied Germany for Scientific and Technical Intelligence on the Soviet Union
  • Volker Nies (Bonn): Apaisement in Asien? Frankreich und die Fernost-Krise 1937-1939
  • Dan Parkinson (Cambridge): Drawing a Veil of Tradition over the Fragility of Urban Order. Invented Traditions as a Response to Modernity in Five Middle-Class Communities in Germany c. 1900-1925
  • Thomas Rabehl (Hamburg): Die Konfliktrolle Großbritanniens im sog. Malayan Emergency
  • Christoph Schröer (Munich): To the King over the Water: Ideen und Lebenswelt der Jakobiten, 1688 bis ca. 1750
  • Peter Speicher (Cambridge): Brandt, Berlin and Ostpolitik 1957-66
  • Donate Strathmann (Paderborn): Wiederaufbau jüdischer Gemeinden im Kontext der westdeutschen Nachkriegsgesellschaft am Beispiel der Gemeinden Düsseldorf und Bremen 1945-1960
  • Merrilyn Thomas (London): GDR Politics and Church/State Relations in the First Half of the 1960s
  • Thomas Weber (Oxford): The Ore and the Foil: Oxford, Heidelberg and the First World War
  • Dr Stephan Wendehorst (Oxford): British Jewry, Zionism, and the Jewish State 1936-1956

Habilitation Scholarships

  • Ulrike Jureit (Hamburg): Die Sozialgeschichte deutscher Auswanderer nach Südafrika 1850-1920
  • Michael Schaich (Munich): 'Defenders of Faith'. Der orthodoxe anglikanische Klerus in Großbritannien zwischen 1688 und 1750

1998

For 1998 the following scholarships have been awarded.

Ph.D. Scholarships

  • Louise Allamby (Birmingham): The re-opening of schools in the British Zone of Germany 1942-1947
  • Michaela Freund ( Hamburg): Prostituierte und Prostitutionsbekämpfung zwischen 1922 und 1956 am Beispiel der Freien und Hansestadt Hamburg
  • Oliver Gnad (Frankfurt/M.): Parteien unter Kuratel - Lizenzierung und Kontrolle der politischen Parteien in den westlichen Besatzungszonen Deutschlands (1945-1949)
  • Udo Göllmann (Münster): Die finanziellen Beziehungen zwischen den englischen Herrschern und ihren Baronen 1154-1216
  • Jonathan Grix ( Birmingham): Exit, Voice and Loyalty in the Collapse of the GDR
  • Ulrike Lindner (Munich): Maßnahmen und Auswirkungen der Gesundheitspolitik in Großbritannien und der Bundesrepublik 1948-1963 im Vergleich
  • Verena Lippold (Göttingen): 'Wandering Tribes' und 'Street Arabs': Der ethnologische Blick in der viktorianischen Sozialkritik
  • Kerry Longhurst (Birmingham): Post-War West German Strategic Culture
  • Daniel Porsch (Tübingen): Wissenschaft der Außenpolitik in Deutschland und Großbritannien zwischen den Weltkriegen. Das Royal Institute of International Affairs in London und das Institut für Auswärtige Politik in Hamburg/Berlin im Vergleich
  • Martin Schmidt (Munich): Politik und Ästhetik bei John Ruskin
  • Susanna Schrafstetter (Munich): Großbritannien und die internationalen Verhandlungen um den Nichtverbreitungsvertrag von 1968
  • Peter C. J. Schwarzer (Cologne): Die englische Diskussion zur indischen Unabhängigkeit zwischen 1900 und 1947
  • Christian Sepp (Munich): Das Heilige Römische Reich und England zwischen der Thronbesteigung Königin Elisabeths I. und dem Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges
  • Ben Shepherd (Birmingham): The Barbarisation of Frontline German Infantry Divisions in Russia, 1941-1944
  • T. Skelton-Robinson (London): Government Responses to the Student Movement in West Germany 1967-72
  • Holger Stoecker (Berlin): Die Afrikawissenschaften in Berlin 1919-1945
  • Peter Stützel (Erlangen): Der Wachshandel im Hanseraum im Spätmittelalter

Habilitation Scholarships

  • Magnus Brechtken (Munich): Die deutsch-britisch-amerikanischen Beziehungen 1890-1914. Der Einfluß des Seemachtdenkens auf die Formulierung der Außenpolitik und die Perzeption der politischen Führungsschichten

1997

For 1997 the following scholarships have been awarded.

Ph.D. Scholarships

  • Sebastian Barteleit (Münster): Toleranzproblematik, Irenik und Außenpolitik in England während der 1650er Jahre unter besonderer Berücksichtigung des Werkes von John Drury
  • Jonathan Durrant (London): Witchcraft, Gender and Society in Early Modern Eichstätt
  • Mark Fenemore (London): Youth (Non-)Conformity in the German Democratic Republic
  • Marion Hamm (Tübingen): Zwischen-Identitäten: Komplexe Geschichtskonstruktionen deutsch-jüdischer Emigranten und Emigrantinnen in Großbritannien
  • Henning Hoff (Cologne): Der 'Faktor DDR' in der britischen Außenpolitik 1955-1973
  • Bernhard Kleibrink (Cologne): Churchill und Indien im Zweiten Weltkrieg
  • Andreas Kloevekorn (Hamburg): Die irische Verfassung von 1937. Entstehung und Rezeption
  • Antje Koolman (Göttingen): Die Bentincks: Das Leben einer Adelsfamilie zwischen Den Haag, London und Kniphausen
  • Stefan Manz (Connecticut): Immigration und Desintegration: Deutsche Einwanderer in Glasgow, 1900-1918
  • Gerd Mischler (Munich): 'The Voice of Liberty'. Das Freiheitskonzept der konservativen Opposition 1700-1742
  • Jörg Mosig (Durham): Pusey's 'German War' - An English Controversy about the State of Protestantism in Germany in the Age of Romanticism
  • Alasdair James Noble (Leeds): Propaganda, Morale and Flight: The Eastern Provinces of the German Reich, Summer 1944-Spring 1945
  • Kathrin Orth (Berlin): Disziplinverstöße und Bestrafungen in der Royal Navy während der Revolutions- und Napoleonischen Kriege 1793-1815
  • Jörg Schendel (Heidelberg): Wirtschaftsbeziehungen zwischen Ober- und Unterburma 1852-1885
  • Matthias Schwaiger (Munich): Nationale Mobilisierung einer Agrargesellschaft. Die Catholic Association, die Loyal National Repeal Association und Young Ireland 1801-1848
  • Gudrun Tscherpel (Münster): Genealogie und Propaganda. Adelige Familientradition im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen England

Habilitation Scholarships

  • Annemarie Kinzelbach (Marburg): Altern in der frühen Neuzeit. Sozialgeschichte des Alters in Deutschland und England 1450-1750
  • Margrit Schulte Beerbühl (Düsseldorf): Staatsbürgerschaft und Migration. Zur Genese der neuzeitlichen Staatsbürgerschafts- und Immigrationsgesetze in Großbritannien, 1660-1905