German Historical Institute London

17 Bloomsbury Square
London WC1A 2NJ
United Kingdom

Phone: +44 (0)20 - 7309 2050
Fax: +44 (0)20 - 7309 2055 / 7404 5573

URI: https://www.ghil.ac.uk

calendar & information

Breadcrumb navigation:

How to Write the History of Political Ideas

26-30 July 2010

8th Summer School in British History

Sommerkurs in englischer Sprache

Venue: Ludwig Maximilian University of Munich

Convenors/Organisers: German Historical Institute London; Historisches Seminar der Ludwig-Maxiliams-Universität München

Das Deutsche Historische Institut London und das Historische Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München veranstalten auch in diesem Jahr wieder einen Sommerkurs zu einem Thema der britischen Geschichte.

Die Summer School 2010 beschäftigt sich mit der neueren Forschung zur Geschichte politischer Ideen. Als Referenten konnten Prof. Dr. Istvan Hont (King's College, University of Cambridge), Dr. Richard Bourke (Queen Mary, University of London) und Dr. Iain McDaniel (University of Cambridge / LMU) gewonnen werden. Zudem wird Prof. Dr. Reinhold Baumstark, ehemaliger Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, einen Veranstaltungsteil übernehmen. Der Kurs findet vom 26.-30. Juli 2010 am Historischen Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München statt.

Unter der Leitfrage „How to write the history of political ideas“ will der Sommerkurs eine Einführung in die neuere Theorie- und Methodendiskussion bieten und zudem einen Überblick über zentrale Themen der politischen Ideengeschichte des Aufklärungszeitalters geben. Die Referenten werden folgende Themenfelder behandeln: Istvan Hont: “Extending the Range of the Cambridge School: Recent Debates on Substance and Method in the History of Political Thought” – Richard Bourke: “Edmund Burke and the French Revolution in the Context of British High Politics” – Iain McDaniel: “Markets, States and Revolutions in Historical Perspective“ – Reinhold Baumstark: “Malerei und Politik: Peter Paul Rubens am Hof der Stuarts”. Zur Veranschaulichung und Vertiefung des Seminarthemas wird das Programm durch eine Führung durch die Alte Pinakothek abgerundet.

Der Kurs richtet sich an fortgeschrittene Studierende der Neueren und Neuesten Geschichte, der Politikwissenschaft, Anglistik sowie anderer verwandter Fächer. Wie in den vorangegangenen Jahren ist die Zahl Teilnehmer auch diesmal begrenzt. Für die Teilnahme ist daher eine schriftliche Bewerbung erforderlich, die ein Motivationsschreiben, einen Lebenslauf, das Gutachten eines Dozenten und eine Schein-Liste (d.h. eine Auflistung der von Ihnen besuchten Lehrveranstaltungen und abgelegten Prüfungen) samt Kopien der Scheine umfassen muss. Auch englische Sprachkenntnisse sollten durch eine Kopie des Abiturs oder andere Nachweise über Sprachkurse etc. belegt werden. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2010.

Der Kurs kann von Studierenden aller deutscher Universitäten besucht werden. Interessenten von außerhalb Münchens müssen sich für die Teilnahme direkt beim Deutschen Historischen Institut London bewerben. Die Kosten der auswärtigen Teilnehmer für An- und Abreise nach München werden von den Veranstaltern übernommen. Außerdem steht für die Zeit des Sommerkurses freie Unterkunft in Wohnheimzimmern zur Verfügung.