German Historical Institute London

17 Bloomsbury Square
London WC1A 2NJ
United Kingdom

Phone: +44 (0)20 - 7309 2050
Fax: +44 (0)20 - 7309 2055 / 7404 5573

URI: https://www.ghil.ac.uk

calendar & information

Breadcrumb navigation:

GHIL Stipendiatenkolloquium 2012

31 January
(5pm)

FRANZISKA REINFELDT (FU BERLIN)
Ralf Dahrendorf: Ein Intellektueller in der Geschichte der Bundesrepublik

21 February
(5pm)

ISABELLA LÖHR (HEIDELBERG)
Kosmopoliten wider Willen: Zur Sozialgeschichte akademischer Emigranten aus Deutschland und ihre Netzwerke in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

28 February
(5pm)

SABINE KEHREN (BONN)
Die Formulierung der britischen Iranpolitik, 1946-1954

6 March
(2.30pm)

JÖRG ARNOLD (FREIBURG)
Deindustrialization? Zur Gesellschaftsgeschichte des Abschieds vom Goldenen Zeitalter in Großbritannien, 1970-1990

20 March
(2.30pm)

MORITZ VON BRESCIUS (FLORENZ)
Jenseits “kolonialer Fantasien”: Deutsche Forschungsreisende im Dienst europäischer Übersee-Imperien, ca. 1830-1870

27 March
(3pm)

CATHLEEN SARTI (MAINZ)
Diskussion und Praxis von Herrscherabsetzungen im 16. und 17. Jahrhundert im protestantischen Nordeuropa

SILVIA WERSHOFEN (KASSEL)
Die Jacobites und Preußen. Friedrich II. und der Elibank Plot, 1750-53

17 April
(5pm)

SEBASTIAN MEUER (HEIDELBERG)
Verwaltungsreformen im Britischen Empire 1780-1830. Ideenbildung, Implementierungsansätze und semantischer Wandel

24 April
(3pm)

DANIEL LANGE (FU BERLIN)
Schreibende Piraten: Britische Bukaniere und ihre Reiseberichte (1684-1699)

EVA CATHERINA HEESEN (HANNOVER)
Adolph Friedrich, Herzog von Cambridge als Generalgouverneur und Vizekönig von Hannover

22 May
(2.30pm)

RAZAK KHAN (FU BERLIN)
Languages of Governance and Contestations: Political Culture in Rampur, 1889-1949

29 May
(2.30pm)

BERTI KOLBOW (GÖTTINGEN)
Transatlantische Transfers der Marketing-Konzepte zwischen Eastman Kodak und Agfa, 1880-1945

12 June
(2.30pm)

IMMO WARNTJES (GREIFSWALD)
Königs- und Fürstenerhebungen in England und im Reich c. 1250-1530. Ein Vergleich zweier spätmittelalterlicher politischer Kulturen

4 September
(3pm)

TANJA BÜHRER (LONDON, BERN)
Europäische Intermediäre an imperialen Randzonen: Britische und französische Agenten am Hofe des Nizam von Hyderabad (1750-1820)

NICOLAS BERG (LONDON, LEIPZIG)
Das Rätsel „Produktivität“. Völkerpsychologie, Kulturtheorie und jüdische Geschichte in der deutschen Nationalökonomie des 19. und frühen 20. Jahrhunderts

30 October
(2.30pm)

MARIA DÖRNEMANN (TÜBINGEN)
„Plan Your Family – Plan Your Nation“. Internationale Bevölkerungspolitik in Kenia (Mitte 1960 – Mitte 1980)

13 November
(3pm)

CLAUDIA MOISEL (MUNICH)
Bowlby Revisited. Eine Kulturgeschichte der Bindungstheorie im 20. Jahrhundert

LARS MÜLLER (BRAUNSCHWEIG)
Im afrikanischen Spiegel. Zur Konstruktion nationaler Selbstbilder im Diskurs von Kolonialismus, Dekolonisation und Entwicklungspolitik in deutschen und englischen Schulbüchern (1945-2010)

20 November
(2.30pm)

ANNE MITTELHAMMER (MUNICH)
Zwischen Leben. Die jiddischen Publikationen und die jüdischen Displaced Persons in Italien und Österreich, 1944-1951

27 November
(2.30pm)

SANDIP CHATTERJEE (GÖTTINGEN)
A Study in Industrial Health: Coal Mines of Eastern India (1901-73)

4 December
(3pm)

ALMUTH EBKE (KASSEL)
Problemgeschichte der „Britishness“-Debatte

JASPER TRAUTSCH (BERLIN)
Die Konstruktion kultureller Räume in Europa und Nordamerika seit 1945