German Historical Institute London

17 Bloomsbury Square
London WC1A 2NJ
United Kingdom

Phone: +44 (0)20 - 7309 2050
Fax: +44 (0)20 - 7309 2055 / 7404 5573

URI: https://www.ghil.ac.uk

calendar & information

Breadcrumb navigation:

Dr Felix Römer

Felix Römer, who joined the GHIL in May 2012, studied history and literature at the universities of Kiel and Lyon. In his doctoral and postdoctoral research he specialized in the history of National Socialism, collective violence, and the military history of the Second World War. His current research at the GHIL focuses on the measurement of income and wealth distribution and the production of knowledge about economic inequality in Britain and the world after 1945.

Email: roemer(ghi)ghil.ac.uk
 

Current Responsibilities at the GHIL

  • Research Fellow in Modern History
  • Organiser of the GHIL's Seminar Series
  • GHIL representative at the German History Society

Research Interests

British and German history in the 20th century; history of knowledge; history of social inequality; history of statistics; military history; history of National Socialism and the Second World War

Current Research

The Making of Economic Inequality. A History of Knowledge of Income and Wealth Distribution in Britain after 1945

Academic Background
1998-2003 University of Kiel, University of Lyon: Medieval History, Modern History, German Literature
2003-2007 University of Kiel / Freiburg i.Brsg.: Ph.D
2008-2012 University of Mainz: Lecturer / Research Fellow
Scholarships and Prizes
2003-2004 Postgraduate Scholarship, Province of Schleswig-Holstein
2004-2007 Postgraduate Scholarship, Gerda Henkel Foundation
2007 Dissertation Prize in Humanities, University of Kiel
2008/2009 Postdoctoral Research Scholarship, German Historical Institute Washington D.C.
2008-2011 Postdoctoral Research Scholarship, Fritz Thyssen Foundation
2012 Postdoctoral Research Scholarship, Gerda Henkel Foundation
Teaching
2008-2011 Lecturer, Modern History, University of Mainz
2013-2016 Guest Teacher, International History, London School of Economics and Political Science [more information]

Publications

Monographs
Die narzisstische Volksgemeinschaft. Theodor Habichts Kampf 1914 bis 1944 (Frankfurt a.M.: Fischer Verlag, 2017)

Kameraden: Die Wehrmacht von innen (Munich: Piper Verlag, 2012)

Der Kommissarbefehl: Wehrmacht und NS-Verbrechen an der Ostfront 1941/42 (Paderborn: Schöningh Verlag, 2008)

co-authored with Jörg Döring and Rolf Seubert, Alfred Andersch desertiert. Fahnenflucht und Literatur, 1944-1952 (Berlin: Verbrecher Verlag, 2014)

Edited Volumes
co-edited with Hartmut Berghoff and Jan Logemann, The Consumer on the Home Front. Second World War Civilian Consumption in Comparative Perspective (Oxford: Oxford University Press, 2017)

Articles and chapters
‘Der Kommissarbefehl bei den Frontdivisionen des Ostheeres 1941/42’, in: Quinkert, Babette / Morré, Jörg (Hrsg.), Deutsche Besatzung in der Sowjetunion 1941-1944. Vernichtungskrieg, Reaktionen, Erinnerung (Paderborn 2014), 95-112

‘La Wehrmacht dans la guerre des idéologies : l'Armée de terre et les ordres criminels d'Hitler sur le front de l'Est’, in: Cahn, Jean-Paul / Martens, Stefan / Wegner, Bernd (Hrsg.), Le Troisième Reich dans l'historiographie allemande, Villeneuve d'Ascq 2013, S. 295-309.

‘Milieus in the Military: Soldierly Ethos, Nationalism and Conformism among Workers in the Wehrmacht’, Journal of Contemporary History 48 (2013), 166–190

‘The Wehrmacht in the War of Ideologies: The Army and Hitler’s Criminal Orders on the Eastern Front’, in Alex J. Kay, Jeff Rutherford, and David Stahel (eds.), Nazi Policy on the Eastern Front, 1941: Total War, Genocide, and Radicalization (Rochester, NY, 2012), 73–100

‘Literarische Vergangenheitsbewältigung: Alfred Andersch und seine Gesinnungsgenossen im amerikanischen Vernehmungslager Fort Hunt’, in Jörg Döring and Markus Joch (eds.), Alfred Andersch revisited: Werkbiographische Studien im Zeichen der Sebald-Debatte (Berlin, 2011), 153–88

‘ “A New Weapon in Modern Warfare”: Militärische Nachrichtendienste und strategische “Prisoner of War Intelligence” in Vernehmungslagern der USA, 1942–1945’, in Christian Gudehus, Sönke Neitzel, and Harald Welzer (eds.), ‘Der Führer war wieder viel zu human, viel zu gefühlvoll’: Der Zweite Weltkrieg aus der Sicht deutscher und italienischer Soldaten (Frankfurt am Main, 2011), 116–39

‘Volksgemeinschaft in der Wehrmacht? Milieus, Mentalitäten und militärische Moral in den Streitkräften des NS-Staates’, in Christian Gudehus, Sönke Neitzel, and Harald Welzer (eds.), ‘Der Führer war wieder viel zu human, viel zu gefühlvoll’: Der Zweite Weltkrieg aus der Sicht deutscher und italienischer Soldaten (Frankfurt am Main, 2011), 55–94

‘Die Wehrmacht und der Kommissarbefehl: Neue Forschungsergebnisse’, Militärgeschichtliche Zeitschrift, 69 (2010), 243–74

‘Alfred Andersch abgehört: Kriegsgefangene “Anti-Nazis” im amerikanischen Vernehmungslager Fort Hunt’, Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, 58 (2010), 563–98

‘Gewaltsame Geschlechterordnung: Wehrmacht und “Flintenweiber” an der Ostfront 1941/42’, in Klaus Latzel, Franka Maubach, and Silke Satjukow (eds.), Soldatinnen: Gewalt und Geschlecht vom Mittelalter bis heute (Paderborn, 2011), 331–51

‘ “Seid hart und unerbittlich . . .”: Gefangenenerschießungen und Gewalteskalation im deutsch-sowjetischen Krieg 1941/42’, in Sönke Neitzel and Daniel Hohrath (eds.), Kriegsgreuel: Die Entgrenzung von Gewalt in kriegerischen Konfliken vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert (Paderborn, 2008), 317–35

‘ “Im alten Deutschland wäre solcher Befehl nicht möglich gewesen”: Rezeption, Adaption und Umsetzung des Kriegsgerichtsbarkeitserlasses im Ostheer 1941/42’, Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, 56 (2008), 53–99

‘Truppenführer als Täter: das Beispiel des Majors Günther Drange’, in Christian Hartmann (ed.), Von Feldherren und Gefreiten (Munich, 2008), 69–80

‘ “Im Kampf festgestellte Greuel dürften auf das Schuldkonto der politischen Kommissare kommen”: Die Befolgung des Kommissarbefehls im Kontext der Brutalisierung des deutsch-sowjetischen Krieges 1941/42’, in Timm C. Richter (ed.), Krieg und Verbrechen: Situation und Intention. Fallbeispiele (Munich, 2006), 185–95

with Johannes Hürter, ‘Alte und neue Geschichtsbilder von Widerstand und Ostkrieg: Zu Hermann Gramls Beitrag “Massenmord und Militäropposition”, Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, 54 (2006), 301–22

‘Das Heeresgruppenkommando Mitte und der Vernichtungskrieg im Sommer 1941: Eine Erwiderung auf Gerhard Ringshausen’, Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, 53 (2005), 451–60

Newspaper articles and online publications


Reviews:
for Sehepunkte, Nordost-Archiv, Forum für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte