German Historical Institute London

17 Bloomsbury Square
London WC1A 2NJ
United Kingdom

Phone: +44 (0)20 - 7309 2050
Fax: +44 (0)20 - 7309 2055 / 7404 5573

URI: https://www.ghil.ac.uk

calendar & information

Breadcrumb navigation:

Vacancies

Gerda Henkel-Visiting Professorship

Das

DEUTSCHE HISTORISCHE INSTITUT LONDON

und das

INTERNATIONAL HISTORY DEPARTMENT der
LONDON SCHOOL OF ECONOMICS AND POLITICAL SCIENCE

schreiben zum 1.10.2019 und zum 1.10.2020 jeweils für die Dauer von einem Jahr das elfte und zwölfte

Gerda Henkel-Visiting Professorship

für den Themenbereich

Deutschland in Europa vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart

aus.

Gesucht werden Historikerinnen bzw. Historiker, die an der internationalen Vermittlung deutscher historischer Forschung interessiert und vergleichende Arbeiten zur deutschen Geschichte im europäischen Kontext zu fördern bereit sind. Vertrautheit mit der englischen Sprache und Kultur wird vorausgesetzt.

Die an das Deutsche Historische Institut London, ein Forschungsinstitut der Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, angebundene Gastprofessur ist mit einem Visiting Professorship an der LSE verbunden, das zur Durchführung eines Seminars zur deutschen Geschichte im Rahmen des Master-Programms der LSE verpflichtet. Die Gastprofessur wird aus Mitteln der Gerda Henkel Stiftung, des DHIL und der LSE finanziert. Die Kosten der Vertretung des Lehrstuhls in Deutschland (nach W2) werden jeweils für ein Semester übernommen, für das andere Semester erbitten wir die Freistellung durch ein Forschungsfreisemester in das Programm einzubringen. Dafür werden die Miet- und Unterhaltskosten in London bezuschusst. Archiv- und Bibliotheksreisen werden ermöglicht und die Organisation einer internationalen Tagung wird erwartet und finanziert.

Durch das Programm soll herausragend qualifizierten Kolleginnen und Kollegen, die im Bereich der Neueren und Neuesten Geschichte an deutschen Universitäten lehren und forschen, die Möglichkeit gegeben werden, im Förderzeitraum an einem größeren Buchprojekt zu arbeiten sowie an einer der führenden britischen Hochschulen einen kleinen Lehrauftrag zu übernehmen.

Die Max Weber Stiftung fördert die Gleichstellung. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen auf diese Gastprofessuren ganz besonders willkommen. Dasselbe gilt für Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen, einem Exposé des Forschungsvorhabens und einem kurzen Konzept der geplanten Lehrveranstaltung, beides in englischer Sprache, werden elektronisch bis zum 15.10.2018 erbeten an bewerbungen(ghi)ghil.ac.uk. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Direktorin des DHIL, Prof. Christina von Hodenberg (c.hodenberg(ghi)ghil.ac.uk).

Ausschreibung (PDF Datei)

 


 

Postdoctoral Research Position for 2 years

at the Max Weber Stiftung - India Branch Office (IBO) in New Delhi. Pay will be in keeping with the current rules of the German embassy in India.

The Max Weber Stiftung - India Branch Office (IBO) invites applications from postdoctoral scholars for the position of a Junior Research Associate for 2 years to be based at the IBO in New Delhi. The candidate is expected to contribute to the international research network “Bilderfahrzeuge (Image Vehicles): Aby Warburg’s Legacy and the Future of Iconology”, supported by the German Ministry of Education and Research, and realized in a collaboration of the Warburg Institute, London, with German partner institutions (see list below). The objective of this project is to explore the migration of images, objects, and ideas in a broad historical and geographical perspective. In particular, it seeks to provide a contribution to the history of images which is based on Aby Warburg’s approach and method, rethinking them in the light of new interdisciplinary, international scholarship. For further information on the research network see iconology.hypotheses.org .

The position in Delhi will be part of a sub-project on Indian / South East Asian art histories and cultural heritage studies, directed by Gerhard Wolf. Projects, concentrating on the 17th to 21th century, with a focus on visual and media studies, the transformation and relocation of images or artefacts across time, space and media in a broader cultural or transcultural perspective are especially welcome.

The suitable candidate will hold a PhD degree in art history, history, media studies or related fields and have some years of research experience, ideally in international research groups or networks.

This is a full-time position and the salary is approx. 80,000 INR per month plus Annual Bonus, Employee Provident Fund and medical benefits.

Please apply electronically in one PDF document with cover letter, CV, copy of PhD degree, project description (max. 4 pages), a writing sample and names of two referees to Prof. Dr. Gehard Wolf (dirwolf(ghi)khi.fi.it) by 20 November 2018.

Start date: 1 January 2019

We particularly welcome applications from women as we are working towards increasing the number of women in academic positions. Among equally qualified applicants women will be preferred for appointment. As far as possible, the IBO allows for flexible working hours. Candidates registered as disabled will receive preferential treatment throughout the application process.

Directors of the Bilderfahrzeuge (Image Vehicles) project:
Andreas Beyer/Basel (Speaker), Horst Bredekamp/Berlin, Uwe Fleckner/Hamburg, Bill Sherman/London, Gerhard Wolf/Florence/Berlin. Permanent members of the board: Charlotte Klonk/Berlin and Hubert Locher/Marburg.

Advertisment (PDF file)


 

Additional Information

The following information is available in German language only:

Hinweise für prospektive Bewerberinnen und Bewerber zu Fragen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in London